Café Miteinander auf den Härten

Initiative Dorfmitte e.V.





Über uns


Das Café Miteinander wird getragen vom Verein Initiative Dorfmitte e.V.

Ein Funken sprang über, vielleicht war es bereits F.K. Wächter, der uns in unserer Kindheit inspiriert hat mit der Geschichte vom Fischkind Harald, Ferkel Inge und Vogelkind Philip deren Motto war; „Wir können noch so viel zusammen machen“. oder waren es doch die drei Freunde aus Mullewapp, Franz von Hahn, Jonny Mauser und der dicke Waldemar?

Vielleicht kam der Impuls auch ganz woanders her, auf jeden Fall, der Funke sprang über, als Anfang 2013 ca. 10 Frauen und Männer aus Wankheim und Umgebung zusammenkamen. Sie waren und sind trotz ihrer Unterschiedlichkeit begeistert von der Idee, das Haus in der Oberen Straße 20 in Wankheim – ehemals eine Bäckerei – einer neuen Nutzung zuzuführen.

Außenansicht

Ein ganzes Haus in der Dorfmitte, da kann man viel zusammen machen.
Der Traum ist groß, ein Cafe, verschiedene Workshops, zum Beispiel Theater-, Video- und Film-Werkstatt, Basteln, Reparieren und Vorträge zu den Themen Kommunikation, Pädagogik und Politk. Auch eine zu gründende Bürgerbühne sollte hier ihre Anlaufstelle finden. Das Haus gehört der Gemeinde, also musste mit der Ortschaft eine Vereinbarung gefunden werden.

2014 kam es zur Gründung eines Vereins, der „Initiative Dorfmitte e.V.“. Der äußere Rahmen wurde sichergestellt, indem die Ortschaft Wankheim 2015 dem Verein einen Teil des Hauses überlassen hat. Ab jetzt konnten wir beginnen hier unsere Vorstellungen zu verwirklichen. Die Idee war und ist, das Café Miteinander mit seinen kulturellen Veranstaltungen und kreativen Aktivitäten zu einem Treffpunkt für Jung und Alt zu machen. Hier kann sich in Zukunft eine unverbindliche Möglichkeit zur Information, zur Begegnung, zum Austausch, zur Unterstützung und Vernetzung von interessierten Bürgerinnen und Bürgern entwickeln.

Auch 2022 ist es Ziel, gemeinsam mit interessierten Bewohnerinnen und örtliche Vereinen eine lebendige interkulturelle Begegnungsstätte zu schaffen, deren Motto es ist: „Anstatt nebeneinander zu leben, wollen wir beieinander sitzen, miteinander gestalten, aufeinander hören und durch einander lernen.“

Eine Vielzahl von kulturellen, politischen und spielerischen Veranstaltungen, haben wir in den vergangenen Jahren mit anderen Vereinen und interessierten Personen bereits durchgeführt, wir hoffen, dass noch viele kommen werden.

Wir fühlen uns mit den Härten verbunden, von der Ortschaft unterstützt, haben noch viele Ideen und suchen auch Mitgestalterinnen und Mitgestalter.


Kontakt


E-Mail an die Organisator*innen